Geschichtliches Schloss Tarasp

Schloss Tarasp

die markante Schlossanlage geht zurück auf die erste Hälfte des 11. Jahrhunderts. In dieser Zeit hatten die Herren von Tarasp Wohnsitz  genommen.

In der Folge hatte die Anlage mehrere Besitzerwechsel über sich ergehen lassen müssen.

  • 1239 Grafen von Tirol

  • ab 1464 Tarasp als österreichische Grafschaft. 

  • 16. Jahrhundert Vergrösserung der Anlage auf das heutige Mass.

  • 1803 Napoleon weisst Tarasp zur helvetischen Republik.

  • 1829 Kanton Graubünden verkauft das Schloss an einen Privatmann aus Scuol.

  • Verschiedene anschliessende Besitzer plünderten die Inneneinrichtung verkauften diese.

  • 1900 Das Schloss befindet sich in einem desolaten Zustand.

  • 1900 Der Dresdner Industrielle Dr. Karl August Lingner kauft die Anlage um sie umfassend zu renovieren.

  • 5. Juni 1916 Dr. Lingner verstirbt unerwartet.

  • Übernahme durch Grossherzog Ernst Ludwig von Hessen.

  • 1997 Übernahme durch die Erben, Familie Moritz von Hessen und dessen Kinder.

  • ab 2008 Kaufrechtsvertrag zwischen der Gemeinde Tarasp und der Familie. Die Gemeinde leistet eine Defizitgarantie zu für den Unterhalt.

Kontakt:

Bruno Blättler

Valserstrasse 29B

 

7130 Ilanz

Tel: +41(0) 79 639 55 63

E-Mail: blaettler.bruno@bluewin.ch