Kleines Farben ABC

Oel Farben: Malen mit Oelfarbe ist ja eigentlich die Königsdisziplin in der Malerei. Der wichtigen Vorteile von Oel sind die Farben und die Deckkraft. So kann man zum Beispiel eine schwarze Fläche mit Weiss übermalen und sieht überhaupt nichts Schwarzes durchschimmern. Ein gewichtiger Nachteil ist sicher die lange Trocknungszeit der einzelnen Farbschichten. Je nach Pigment trocknen sie erst nach ein bis drei Wochen und verzögern deshalb die Arbeiten an Gemälden sehr stark. Viele Maler werden nun argumentieren, dass es einfach Sujets und Stimmungen gibt, welche man nur mit Oel richtig hinüberbringt.
 
Alkyd-Farben: Die Alkyd-Farben sind eigentlich Oelfarben mit einem beigemischten Alkyd-Harz. Dadurch ergibt sich eine Art "schnelltrocknende Oelfarbe", und nicht, wie sehr oft verwechselt, Acryl.
Die Mittel, die man der klassischen Oelfarbe beimischt, um deren Fliesseigenschaften zu verändern, sind meist farblose Alkydharze. Die englische Firma Winsor&Newton kam nun auf die Idee, die Pigmente der Oelfarbe direkt in dieses Harz einzumischen. Es entstanden dadurch die "Griffin" genannten Künstlerfarben, die von sehr hoher Qualität sind und sich auch mit den bisherigen Oelfarben problemlos mischen lassen. Ihre Konsistenz ist so, dass sie in der Regel direkt aus der Tube gedrückt verwendet werden können, ohne zusätzliche Malmittel zuzufügen.
 
Acryl Farben: Die Acryl Farben bieten die meisten Möglichkeiten wenn es darum geht die Bilder durch verschiedene Textureffekte zu beleben. Entsprechende Malmittel wie Gels und Modellierpasten machen die Acrylfarbe mehr oder weniger pastos. Damit kann eine Bildoberfläche nicht nur glatt sondern auch rauh und reliefartig ausgestaltet werden. Man kann dieser Farbe problemlos Sand zufügen, welcher dann die Bildoberfläche körnig erscheinen lässt.
Ein grosser Vorteil der Acrylfarbe ist die schnelle Trocknung, die es dem Künstler erlauben eine Uebermalung in wenigen Minuten vorzunehmen. Um die Trocknungszeit zu verzögern gibt es allerdings entsprechende Malmittel.
Die englische Firma Winsor&Newton hat auch ihr die Rolle übernommen ein qualitativ hochwertiges Produkt mit eingebauter Trocknungsverzögerung auf den Markt zu bringen. Winsor & Newton Artists Acrylfarben wurden so entwickelt, dass sie auf der Palette etwas länger als andere Farben verarbeitet werden können. Diese Farben eignen sich sehr gut für traditionelle Mal Methoden bei denen viel gemischt wird. Im weiteren haben diese Farben eine sehr geringe Farbverschiebung. Eine Gemälde sieht nach dem Trocknen wirklich so aus, wie es erstellt wurde.

Kontakt:

Bruno Blättler

Valserstrasse 29B

 

7130 Ilanz

Tel: +41(0) 79 639 55 63

E-Mail: blaettler.bruno@bluewin.ch